Blog

10 Zeichen ab wann Du in IT-Sicherheit investieren solltest

Es gibt Momente im Leben, da kommt niemand mehr daran vorbei etwas mehr für seine IT-Sicherheit zu tun. Aber wann genau ist dieser Moment? Wie können wir das feststellen? Dazu meine Vorschläge:

  1. Du hast kein Problem damit Fremde unbeaufsichtigt im Serverraum arbeiten zu lassen!
  2. Du bist totaler Fan von BYOD!
  3. Du bekommst Abmahnungen nach dem Urheberrecht für Zeitpunkte in denen die Firma geschlossen war. Wie bspw. am Wochenende!
  4. Dein Chef / Deine Mitarbeiter freuen sich über jeden lustigen E-Mail-Anhang von fremden Absendern!
  5. Dein Chef / Deine Mitarbeiter freuen sich über persönliches Glück. Sie haben vor der Firma einen USB-Stick gefunden der – gerade getestet – noch funktioniert!
  6. Deine Konkurrenz unterbietet Dich bei jedem Auftrag!
  7. Deine Konkurrenz reicht immer vor Dir Deine Angebote mit anderem Briefkopf ein!
  8. Deine Rechnungsprüfung prüft Beschaffungsvorgänge für die sicherheitsrelevante Hardware in Deiner Firma, wie bspw. Firewalls. Voller Stolz zeigst Du den lieben Kollegen das noch verpackte Gerät in Deinem Schrank: “Alles okay. Da ist es!”
  9. In Frankreich gängige Praxis: Du bist ein entspannter Typ und verlangst nicht zu viel von Deinen Mitarbeitern. Sie dürfen Ihre Passwörter an den Bildschirm pinnen, sich mit dem Bildschirm im Hintergrund fotografieren und die Bilder auf Instagram, Twitter und Facebook teilen. Als Erinnerungshilfe!
  10. NSA, GCHQ, BND und Verfassungsschutz stellen sich bei Dir vor, um Deine neuesten technischen Entwicklungen zu testen. Du merkst an, dass alles erst in der Entwurfsphase existiert. Deinen Besuchern ist das egal. Sie haben je zwei Prototypen mitgebracht.

Das sollte ausreichend sein! 🙂

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,