Audio, Blog

AFD-Mitgliederdaten veröffentlicht

Auf Indymedia wurden die Daten von 3.000 Parteimitgliedern der AFD veröffentlicht. Neben den Adressdaten werden auch E-Mail-Adresse und Mitgliedsnummer veröffentlicht. Eine weitere Veröffentlichung von 2.000 Datensätzen enthält zusätzlich eine Telefonnummer.

Auf dem Parteitag in Stuttgart hat die Meldung für Unruhe gesorgt. Stichprobenhaft habe ich mir die Daten einiger Funktionäre angeschaut. Deshalb kann ich aus zwei Gründen die Aufregung nicht 100%ig verstehen. Die meisten Personen sind Funktionäre und bereits mit ihren Daten im Internet zu finden. Ein anderer Teil ist durch Beruf, Firma oder eigene Webseite in Internet zu entdecken.

Grundsätzlich ist es natürlich ärgerlich und auch rechtlich fragwürdig die Daten zu veröffentlichen. Auch, weil man befürchten muss, dass die Daten zur politischen Diskriminierung genutzt werden könnten, da eher weniger auffällige Parteimitglieder besser identifizierbar sind . Andererseits sollte man schon zu seiner Partei stehen, wenn man es ernst meint und sich nicht nur an den Trögen der Mächtigen die eigene Geldbörse füllen möchte und eher durch Faulheit auffällt.

So eine Veröffentlichung ist – abschließend bewertet – jedoch nicht in Ordnung. Möge die Partei trotzdem an ihren Inhalten ersticken. Noch eine neoliberale Kraft, die von Unten nach Oben umverteilt, benötigen wir in diesem Land nicht.

Tagged , , , , , , ,