2018, Blog

Cyber Security Bullshit

Aufklärung, Schulung und Sensibilisierung in Sicherheitsfragen sollte niemand mehr vermissen. Nicht daheim, auch nicht auf Arbeit. Es ist wichtig sich immer über aktuelle Gefahren und Veränderungen zu informieren. Leider ist das gar nicht mehr so einfach. Schuld daran sind die Unternehmen, die in diesem Bereich arbeiten.

In der Regel geht man auf news.google.de und sucht nach aktuellen Gefahren aus verschiedenen Bereichen: Hacker, Angriff, DDoS, Phishing, Social Engineering und so weiter. Das ist eine gezielte Suche und führt in der Regel zum Erfolg. Doch was machen Leute, die diese einzelnen Begriffe oder sich in der Materie nicht auskennen? Nach einem letzten Gespräch hat mir jemand gesagt er suche nach Cyber Security. Das ist ja überall in den Medien. Das Problem damit: Das ist ein Kampfbegriff von Leuten aus dem Marketingbereich für Leute ohne Sachverstand.

Die Unternehmen springen jedoch immer mehr auf diesen Bullshit-Sprech-Zug auf und setzen statt mit ihren Fähigkeiten in diesen Gebieten zu punkten und gute Produkte anzubieten, ausschließlich auf Marketing-Bullshit. Fortschritt ist das nicht. Nur ein altes Produkt in neuer Verpackung. Dabei kommen dann Schlagzeilen heraus wie:

  • Claranet verstärkt Sicherheitskompetenzen durch neue Global Cyber Security Unit
  • Kaspersky: Firmen müssen Cyber-Security-Pläne entwickeln
  • Bundeswehr macht mit beim European Cyber Security Month
  • Leitfaden Automotive Cybersecurity Engineering
  • UL hat Cybersecurity-Labor in Frankfurt eröffnet
  • IBM’s cybersecurity tractor-trailer rolled up to the National Mall. Hackers should take note.
  • Creating the next generation of cybersecurity leaders
  • Into deep tech cyber security

Aber auch andere Bereiche driftten durch Kombination von verschiedenen Begriffen immer weiter ins Marketing ab. Marketing, das Niemandem hilft. Dazu gehören Begriffe wie:

  • Blockchain based IoT Cyber Security
  • Canadian Firm to Build Blockchain-Based Supply Chain Platform for Cannabis Industry
  • Natwest Bank Launches R3 Corda Blockchain-Based Syndicated Lending Platform
  • Russian Startup IPChain to Create Blockchain-Based Network for Copyrights
  • DMG Blockchain to Develop Blockchain-based Platform for Cannabis
  • Ontology and COT Joint R&D Team IoT Blockchain Platform Progress Update
  • Weinbauern setzen auf IoT, Big Data Analytics und Roboter
  • The Blockchain-Enabled Intelligent IoT Economy

Es scheint nur noch ein Spiel darum zu sein den kreativsten Unsinn zu schaffen:

  • Next Generation Cybersecurity Blockchain AI IoT Device
  • Next Generation Cybersecurity Blockchain AI IoT OS
  • Next Generation Cybersecurity Blockchain AI IoT Ecosystem
  • Blockchain based Cybersecurity Self Analysing IoT Network
  • Threat Disruption System for IoT based Cybersecurity Blockchain Democracy

Falls irgendjemand von Euch mal einen Namengenerator programmieren möchte, dann bitte nur mit derartigen Vokabeln füttern.

Bei all diesem Vokabelsalat der uns geboten wird geht es in der Regel um: Computer, Betriebssysteme, Menschen, Automation und Analyse von Daten. Es sollte darum gehen Programmierer und Unternehmen zu bewegen (zwingen) sichere Anwendungen bereitzustellen, Systeme abzusichern, Sicherheitslücken in von Menschen nicht überwachten selbständigen Systemen zu vermeiden, Menschen zu schulen und mit Daten ordentlich umzugehen.

Mit Cybersecurity als Kampfbegriff für bereits vor fünf oder zehn Jahren verkaufte Produkte, fühle ich mich erinnert an die Neuerfindung des Internet, als ein Marketingmensch das Wort Cloud in den Raum warf. Plötzlich war alles Cloud. Ist es heute noch. Und doch ist es nur das Internet, Bestehend aus Computern und Netzwerken, Daten und Menschen die damit arbeiten oder Pornos schauen.

Es wäre so schön, wenn sich alles mal wieder normalisieren würde. Ansonsten verschwinden wir noch in einer Cybersecurity analysed Blockchain based Self Destroying AI Augmented Reality. Und das liebe Freunde wäre keine lustige Angelegenheit. Wirklich.

Tagged , , , , , , , , ,