2019, Blog

Dein eigener Firewall (Update)

Was benötigst Du für Deinen eigenen Firewall?

Du benötigst einen Internetanschluss.

Ein Modem ohne WLAN-Funktion ist ausreichend. Wichtig ist ein LAN-Anschluss für ein internes Netzwerk bzw. Gerät.

Du benötigst einen Computer mit zwei Netzwerkschnittstellen.

Ein Mini-Computer mit zwei Netzwerkschnittstellen. Einen Anschluss verbindest Du mit dem Modem. Den Zweiten mit Deinem Netzwerk, in der Regel Dein W-LAN-Router.

Ein externes oder internes DVD-Laufwerk.

Um auf Deinem Mini-Computer ein Firewall-Betriebssystem zu installieren, benötigst Du ein DVD-Laufwerk, einen DVD-Rohling und ein Betriebssystem.

Installationsequipment

Um die Software auf den Mini-Computer zu installieren, brauchst du zeitweise einen Monitor, Tastatur und Computermaus, plus dem DVD-Laufwerk.

Die Installationen sind in der Regel selbsterklärend. Auch für Anfänger.

Schwieriger wird die Konfiguration.

Du musst das Firewall-Betriebssystem auswählen.

Es gibt unterschiedliche Anbieter von Firewall-Betriebssystemen. Suche Dir einen aus, oder probiere einfach alle aus.

Zur Auswahl stehen bspw:

ClearOS – In der Communityversion kostenlos.

https://clearos.com

IPFire – Ein Open Source Firewall.

https://www.ipfire.org

OPNsense – Ein Open Source Firewall.

https://opnsense.org

Die beste Konfiguration?

Die beste Konfiguration Deines Firewalls ist die Konfiguration, die Du in Deinem Netzwerk benötigst.

Niemand kann Dir diese Entscheidungen abnehmen.

Du musst selbst probieren, lernen und testen. Für Deine Sicherheit bist als Erstes Du verantwortlich.

Hinweis:

Das Modem wird in der Regel vom Internetanbieter gestellt. Sollte bereits W-LAN enthalten sein, deaktiviere es.

Bei der Hardware empfiehlt es sich ein Gerät anzuschaffen, dessen Hersteller Linux unterstützt, eine Minibauweise umgesetzt hat, mindestens zwei vielleicht auch bis zu vier LAN-Schnittstellen besitzt und stromsparend arbeitet, da das Gerät in der Regel 24 Stunden laufen wird. Mindestens 2 Kerne, 4 GB Arbeitsspeicher und eine kleine SSD sollten ausreichend sein.

Der W-LAN-Router als zentraler Punkt im Netzwerk sollte 2.4Ghz und 5Ghz unterstützen.

 

Erstversuch:

Wenn Du Dich für ein Betriebssystem entscheiden hast, nimm Dir einen Tag Zeit. Als Anfänger wirst Du diese Zeit benötigen. Danach wirst Du schneller sein.

 

Tagged , , , , , , , ,