2017, Blog

Die TrutzBox – Erlebnisse

Während des TrutzBox-Tests werde ich Auffälligkeiten und Erlebnisse hier zusammentragen.

Das Verbindungsproblem und die Logs

Nach der Inbetriebnahme, bevor ich darauf eingehe, mal einen anderen Aspekt vorweg. Die Trutzbox bietet eine schöne Log-Funktion. Dort besteht die Möglichkeit die Liveverbindungen, Fehler und Probleme zu analysieren. Mir ist nämlich was Tolles passiert. Nach einigen Tagen Betrieb, ist regelmäßig die Internetverbindung flöten gegangen. Das war natürlich ärgerlich und ich ich dachte schon: Mist, Test vorbei. Aber dem war nicht so.

Die Logfunktion aufgerufen und einfach mal verfolgt was wann passiert. Parallel geprüft was die Netzwerkstatusseite der Trutzbox zeigt.

Beispielbild:

Relativ schnell war klar was passiert ist. Ein Sicherheitsdödel guckt natürlich nicht nur auf Logs und Status, sondern auch auf das ganze Umfeld. Und wenn die Technik die Verbindung zwischen Trutzbox und ISP-Modem verliert, dann muss da was im Keller passieren. Also Logeinträge und Personenbewegungen kombinieren. Selbstverständlich auch durch sicherheitsorientierte Befragungen aller Beteiligten.

Siehe da, die kleine Tochter läuft da ab und zu auf die Gästetoilette, hat dabei einen ziemlich derben Schwung drauf, auch die Mama, wenn mal der Papa nicht die Wäsche macht. Und die Bewegung der Personen setzt tatsächlich auch locker hängende Kabel in Bewegung. Kabel, die die genannte Verbindung sichern sollen. Pech nur, wenn am ISP-Modem der LAN-Anschluss ziemlicher Müll ist und das Kabel keinen festen Halt hat. Da reicht ein leichter Windzug und schon ist die Trutzbox offline. LAN-Port gewechselt und der Test geht weiter.

Eine weitere Hilfe zur Problemfeststellung war die Trutzbox selbst. Bei Problemen – u.a. auch Verbindungsproblemen – gibt sie akustische Signale ab. Die Töne sind nicht sehr laut, aber man registriert sie und kann einfach mal nachschauen was denn so anliegt. 🙂

 

Android

Android-Smartphones funktionieren reibungslos. Auch Apps laufen problemlos. Wenn es ein Problem gab, dann am Anfang. Ein erneutes Login ins WLAN hat das Problem gelöst. Auch bei Windowsphone habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht. Ich muss jedoch eine Einschränkung machen: Ich nutze nicht viele Apps.

Die Trutzbox bietet gerade für Smartphones schöne Analysemöglichkeiten. Durch das Logging könnt Ihr feststellen wie oft welche App wohin telefoniert. Wenn Ihr in Eurer Familie auch die Sucht nach CandyCrush nicht beenden könnt, so könnt Ihr jedoch die Kommunikation der App, die etwa 1 bis 2 mal pro Minute nach hause telefoniert, unterbinden.

Lohnt sich! Ich werde mich mal nach Ende des Trutzbox-Tests auf einige Apps stürzen.

 

Amazon Firestick

Normalerweise läuft unser Fernseher, ebenso der FireStick von Amazon, vorbei an meiner sicheren Infrastruktur. Da wir über diese Geräte nicht weiter surfen sondern nur vorinstallierte Apps nutzen, unsere Technik kein Mikrophone und keine Kamera besitzt, halte ich das Risiko für annehmbar.

So umgehe ich auch den Verenscan etc. und muss beim Streamen von Serien etc. keine Geschwindigkeitseinbußen hinnehmen.

Jetzt habe ich aber mal den Firestick in mein Trutzbox WLAN T24 eingebunden. Da ich dort keinen Zertifikatsimport  durchgeführt habe, gab es einige Probleme. Die meisten Apps liefen trotzdem. Auch Streamen von Netflix bspw. war möglich. Aber die Geschwindigkeit hatte Einbußen. Ich schaue mir die Sache aber noch im Detail an.

Ich wollte nur mal gucken …

 

 

Die Trutzbox-Tests:

Die Trutzbox – Erste Schritte

Die Trutzbox – Inbetriebnahme

 

Tagged , , ,