Blog

Durchschnittlich begabt

Sascha Lobo, Blogger und ab und zu beim Spiegel präsent, hat beim selbigen Onlineblatt seine Kolumne >Hilferuf an die mindestens durchschnittlich Begabten< veröffentlicht. Ein Aufruf an die Mitbürger sich online zu beteiligen, die im Gegensatz zu vielen anderen Nutzern nie ihren Senf in sozialen Medien absondern, obwohl sie nach Ansicht Lobos dazu besser geeignet wären als alljene Leute, die sich zu Wort melden und durch Hass und Hetze das deutsche Netz verpesten. Soweit, so emotional verständlich? Vielleicht! Oder?

Mittlerweile findet man Antworten von durchschnittlich Begabten, besser Begabten oder anderen Trollen, die sich mit dieser Kolumne auseinandersetzten. Und natürlich Personen, die einfach ernsthaft was dazu schreiben wollten. So wirklich Beifall bekommt er nicht. So wirklich toll fand ich den Beitrag auch nicht. Ob es sich im Netz nun um Rechte Hetzer, Mitläufer, Eierköpfe oder elitäre Personen handelt, ist mir egal. Ob es nun Trolle sind oder Leute die wirklich ernsthaft diskutieren wollen, ist mir auch egal. Im letzten Jahr hatte ich mich schonmal zum Trollen geäußert und bin da bereits zu dem Schluss gekommen, dass mir das egal ist und jeder so weitermachen soll, wie er will. Verhindern können wir es sowieso nicht! Internet ist Anarchie!

Und was mache ich jetzt mit Lobos Hilferuf? Soll ich mich beteiligen? Will ich mich beteiligen? Muss ich mich beteiligen? Oder sollte ich lieber die Fresse halten? Interessiert es jemanden was ich in Onlinediskussionen ablasse? Glaube ich, dass es jemanden interessiert? Ändert meine Teilnahme an Diskussionen in Facebookgruppen oder auf Twitter etwas? Oder in Kommentarspalten von Onlinezeitungen?

Ich habe heute nach dem Lesen versucht herauszufinden, ob ich ein Troll, ein durchschnittlich Begabter oder ein von Gott mit Gelassenheit gesegneter Spitzentyp bin.

Und wisst Ihr was? Ich bin der Spitzentyp! Ich habe gar kein Facebook! Ich twittere. Aber 140 Zeichen sind zum Trollen zu wenig. (Ja ich weiß, Twitter will das vergrößern …) Ich diskutiere durchschnittlich mit fünf Beiträgen pro Jahr auf anderen Webseiten außerhalb von kowabit! Und das ist jetzt großzügig geraten! Mir ist vollkommen egal was andere in sozialen Netzwerken diskutieren, weil es nur eine Auswirkung hat. Die einzige Auswirkung, die mich oder Dich dann betreffen würde: Lebenszeitverschwendung!

Mir machen Onlinediskussionen keine Angst. Sie sind mir egal. Angst macht mir, wenn Leute aufgrund von geistiger Unreife meinen Gewalt ausüben zu müssen, weil sie Recht von Unrecht nicht unterscheiden können. Manchmal lese ich radikale Beiträge. Einige sind abstoßend, andere puschen mich politisch hoch. Aber spätestens am Ende, wenn der Revolutionsaufruf auf seinem letzten Satzzeichen endet, weiß ich was richtig oder falsch wäre. Und am Ende von Lobos Kolumne war ich mir bei zwei Dingen wirklich sicher. Einmal wollte er provozieren, damit man über Ihn und das Thema redet, schreibt und es in sozialen Medien teilt. Verständlich! Er muss ja Geld verdienen! Und zum Anderen war ich mir sicher, dass, wenn die ganzen Spitzentypen und halbwegs oder durchschnittlich Begabten an Online-Diskussionen teilnehmen, ziemlich viel Arbeit liegen bleiben würde und die ganzen Spinner und Online-Radikalen noch mehr TROLLEN würden.

Deshalb ist mir das egal! Für alles andere gibt es Polizei oder Staatsanwaltschaften! Und wenn Bürger meinen sie müssten rechte Parteigänger in Parlamente wählen, dann ist das so. Eine Demokratie muss das abkönnen. Gerade in Krisenzeiten sollte sie die Stärke haben damit umgehen zu können. Auch das Ausladen aus Fernsehshows ist da der falsche Weg. Wo, wenn nicht vor Millionen Zuschauern, kann man Schwachköpfen, Psychopathen und Hetzern die Maske entreißen? Mit dem getrollten Textaustauschen in sozialen Netzwerken erreicht doch niemand etwas! Und wenn Menschen so doof sind Diskussionsbeiträge von unbekannten Dritten in irgendwelchen Onlineforen oder Netzwerken für Aufklärung zu halten, um anschließend eine falsche Wahl zu treffen, dann ist das so. Und wenn die Masse dumm ist und Dummes tut, dann zahlt sie dafür auch irgendwann einen Preis! Da machen mir Onlinehetzer aber keine Sorgen! Die machen mir andere Leute … und dazu gehören auch durchschnittlich Begabte

Tagged , , , , , ,