2019, Blog, Kenya

Geldanlagen in Kenya

In Kenia ist ein Bank- und Finanzanlagengesetz in Kraft getreten, das viele Menschen betrifft. Meine Schwester Liz, die in Deutschland lebt, wurde fast zum Opfer dieses neuen Gesetzes, da sie ihre Ersparnisse in einer kenianischen Bank hinterlegt hat.

Liz eröffnete vor knapp drei Jahren ein Konto und deponierte eine Pauschalsumme, die ihr einen Zins von 11% P.A. einbringen sollte. Da sie im Ausland lebt, war das eine gute Möglichkeit Geld zu sparen das sie später verwenden könnte. Ob bei Besuchen oder bei einer vollständigen Rückkehr.

Nach der Kontoeröffnung war sie zwei Jahre und neun Monate nicht mehr im Land. Bei ihrer Ankunft für einen zweiwöchigen Urlaub entschied sie sich der Bank einen Besuch abzustatten und eine Auszahlung vorzunehmen. Doch man sagte ihr, dass ihr Konto ruhte und sie das Konto reaktivieren müsste bevor eine Transaktion stattfinden konnte. Beim Versuch der Reaktivierung beim Kundenbetreuer, wurde ihr gesagt, dass, da ihr Konto fast drei Jahre lang inaktiv war, alle ihre Ersparnisse aufgrund der Ruhezeit an die Regierung überwiesen würden.

Doch nach einem kurzen Hin und Her war klar, dass Liz Glück hatte, da sie etwa zwei Monate vor der festgelegten Grenze von drei Jahren wieder im Land war. Dennoch war sie gezwungen einen formellen Antrag auf Reaktivierung zu stellen, der vor einem Eidkommissar eröffnet werden musste.

Alle Erlöse aus ruhenden Bankkonten werden an die Finanzmarktaufsicht der kenianischen Zentralbank weitergeleitet und jede Rückforderung von dort dauert einige Zeit. Der Prozess ist ebenfalls langwierig und kompliziert.

Eine weitere Fallgeschichte ist von einer Freundin namens Caro mit Wohnsitz in Dubai, die kürzlich einen Brief von der Barclays Bank of Kenya – Aktienabteilung – erhalten hat. Auch ihr wurde nahegelegt eine Aktualisierung ihres Aktienkontos durchzuführen, oder sie riskiert, dass ihre dann nicht beanspruchten finanziellen Werte transferiert werden. Sie hatte tatsächlich nur zwei Wochen Zeit zu reagieren. So musste ich ihr helfen. Der Bank reichte jedoch eine unkomplizierte E-Mail-Verifikation damit die Einlagen gesichert sind.

Es ist sehr ratsam, dass Sie, wenn Sie ein Bankkonto oder Kapitalanteile in Kenia haben, sicherstellen können, dass innerhalb von drei Jahren mal in der Bank Hallo gesagt wird. Tun Sie das nicht, werden Ihre Konten geschlossen und Aktien oder Ersparnisse an die Regierung übertragen.

Da sage einer Regierungen können nicht kreativ sein.

Tagged , , ,