Blog

Microsoft bemerkt den Fehltritt nicht

Lustig! Mit der Einführung von Windows 10 wurde vor allem über den Datenschutz gesprochen. Microsoft betonte immer, dass die Nutzer nicht ausspioniert werden und alles nur der Performance nützen soll. Jetzt haben die MSler in einem eigenen Blogbeitrag mal eine Statistik zur Nutzung von Windows 10 veröffentlicht.

Beispiele:

  • Im Dezember haben Nutzer 11 Milliarden Stunden mit Windows 10 verbracht.
  • 44,5 Milliarden Minuten wurde der Browser Edge genutzt.
  • 2,5 Milliarden Fragen wurden Cortana gestellt.
  • Durch die Verknüpfung mit der eigenen Suchmaschine Bing wurden 30% mehr Suchanfragen gestellt.
  • Über 82 Milliarden Fotos wurden angeschaut.
  • Mehr als 4 Milliarden Stunden haben Gamer Spiele gespielt.

Die Nutzer von Windows 10 werden sichtbar pausenlos getrackt, verfolgt und ernsthaft: Ja, ich halte das für Ausspioniertwerden. Denn wir wissen, dass Microsoft auch speichert was geschrieben wird. Es ist wohl auch wahrscheinlich, dass sie speichern was im Netz besucht wird. Welche Anwendungen genutzt werden, kann hier erkennbar verfolgt werden (Edge, Spiele)… und und und.

Grausam …

Tagged , , , ,