2019, Blog

Realität – Upgrade 5.0

Wie gut seid Ihr eigentlich im Erkennen von Menschen? Ich kann mir eher Gesichter als Namen merken. Vielleicht kennt Ihr ja diese Personen?

 

Entwickler von NVIDIA haben ein Projekt gestartet, dass die Arbeit einer künstlichen Intelligenz darstellt. Bei jedem Aufruf ein neues Werk. Ein Mensch. Also ein Bild von ihm/ihr/*.

Keine der abgebildeten Personen existiert wirklich. Cool, oder? Einfach den Browser reloaden und fertig. Ich muss das jetzt auch nicht verstehen, aber hier wird es erklärt: Wer es lesen mag.

Und für Eure eigenen Interessen: https://thispersondoesnotexist.com/

Was kann man alles für schöne bzw. unschöne Dinge damit tun? Sobald ich auf solche Werkzeuge im Netz stoße, denke ich immer gleich an verschiedene Möglichkeiten. Unabhängig davon ob legal oder illegal:

  1. Profile in sozialen Netzwerken.
  2. Fakebewerbungen. Einfach nur so oder zum Spaß, oder sogar, um Angriffe auszuüben.
  3. Fakewebseiten mit Fakeimpressum und Fakeperson hinter dem Projekt.
  4. Bilder für Webseiten nur zu Werbezwecken, da keine Stockfotos oder Models benötigt werden.
  5. Einen gefälschten Pass mit einem solchen Foto erstellen lassen (Darknet hilft), um ihn an einem Tatort liegen zu lassen.
  6. FakeAutoren, mit Fakehintergrund für Deinen Blog.
  7. Lesereinsendung: Erstelle Dir eine Pinnwand mit hunderten Fotos von netten Mädels und markiere die Wand mit: Eroberungen. Deine Kumpels werden staunen und niemals wird jemand ein Mädel davon treffen.
  8. Lesereinsendung: Wollten Strafverfolgungsbehörden mit solchen Bildern nicht auf die Jagd nach Pädophilen gehen?
  9. Lesereinsendung: Generiere ein Bild und vererbe Dein Vermögen an diese Person.
  10. Lesereinsendung: Generiere so lange ein Bild, bis Du eines hast, das Dir ähnlich sieht. Damit kann man dann arbeiten.
  11. Weitere Ideen?

Wer dem Digitalen vertraut, dem kann eben nicht mehr geholfen werden. Zweites Beispiel dafür ist die letzte Veröffentlichung von Adobe After Effects. Die Software erlaubt jetzt das Entfernen von Objekten innerhalb von Videos. Die Lücke wird anschließend mit real aussehenden und angepassten Daten gefüllt.

Vertraue Niemandem. Hinterfrage Alles. Seien wir ehrlich: Jeglicher digitale Beweis kann grundsätzlich eine Fälschung sein und kann im Grunde niemals widerlegt werden. 😉

Tagged , , , , ,