2013, Blog

Statistisch irrt Frau Kanzlerin

Im TV-Duell hat Frau Kanzlerin sich etwas geirrt. Sie meinte, dass die Deutschen nicht flächendeckend überwacht werden. Statistisch gesehen werden die Deutschen flächendeckend ausgeforscht. Nur mal rechnerisch die 500 Millionen Datensätze im Dezember 2012 herangezogen.

Nur als Beispiel wollen wir mal rechnen: Nach dem Statistischen Bundesamt hatten wir 2012 ca. 36.701.000 Haushalte. Insgesamt sollen 83,5% der Haushalte mit einem internetfähigen Computer oder Laptop etc. ausgestattet sein. Macht insgesamt ca. 30.645.335 Haushalte mit Computer. Auf hundert Haushalte soll es zudem 111,4 Internetzugänge geben. Macht dann also ca. 34.138.903 Internetanschlüsse. Auf die 500 Millionen Datensätze, die unsere “Freunde” in Übersee erhalten haben, fallen somit statistisch 14,65 Datensätze pro Haushalt/Anschluss im Dezember 2012 an. Hier nachzulesen oder nachzurechnen! Jetzt könnte man natürlich tatsächlich von einer flächendeckenden Spionage reden. Statistisch jedenfalls.

Tagged , ,