2018, Blog

ulefone S8

Kennt Ihr das ulefone S8? Nein? Ich möchte dieses Jahr ab und zu Apps testen und benötige ein billiges Smartphone für ein paar Arbeiten. Also dachte ich mir, dass weniger als 100 € gut angelegt sind, wenn ich mir ein billiges Chinasmartphone kaufe. Wäre da nicht der Anspruch auf ein bisschen Sicherheit. So ein kleines Bisschen. Sollte mit einem purem Chinagerät doch möglich sein?

Erstmal vorab: Das ulefone S8 mit einem guten Betriebssystem wäre ein gutes Gerät. Das Gerät wirkt wahrhaft teurer. Groß genug, liegt gut in der Hand, Auflösung und Darstellung super, Kamera für den Preis akzeptabel, Verarbeitung macht einen guten Eindruck. Beim Auspacken dachte ich: Passt. Android 7.0. Ausreichend. Leider nur Updates bis Juli 2017.

Tja, hätte ich mal meinen ersten Test nicht gemacht.

Da ich anders als einige Leser dieses Blogs grundsätzlich die Einsatz von Sicherheitssoftware empfehle, wollte ich mir die Apps aus dem Androidstore anschauen. Da im Grunde kein Nutzer (selbst die Besten der Besten …) sich nach dem Kauf eines solchen Gerätes nicht alle Apps im Detail anschauen (den Code), benötigt man Software, die mir als Nutzer entweder anhand von früherer Erkennung oder Einschätzung (bspw. der Rechte) mitteilt was ein Sicherheitsrisiko ist und was nicht. Oder wenigstens sein könnte.

Also muss ich Antivirensoftware einsetzen. Ich mache es kurz und schmerzlos. Ich wähle bis zu 14 Apps aus den Suchergebnissen nach Antivirus aus. Ich möchte nichts bezahlen. Erstmal testen, dann vielleicht Geld ausgeben. Die ersten Tests sollen mich überzeugen.

Ich greife etwas vor. Folgende Antivirensoftware aus dem Playstore würde ich nicht mehr installieren und nutzen wollen:

  1. AVG AntiVirus Kostenlos Deutschland für Android 2018
  2. Virus Cleaner (HI Security) – Antivirus Booster
  3. Avira Antivirus Security
  4. Avast Security & Booster
  5. Security Master – Antivirus, AppLock, Booster
  6. Antivirus Free – Leicht & Schnell
  7. 360 Security – Antivirus
  8. McAfee Mobile Sicherheit
  9. Bitdefender Antivirus Free
  10. Anti-virus Dr.Web Light

Der Grund ist bei allen Apps der Gleiche: Die Apps beinhalten Werbeeinblendungen. Werbeeinblendungen sind und bleiben ein Einfallstor und Sicherheitsrisiko. Ein ernstzunehmendes Sicherheitsprogramm kann keine Werbung einblenden.

Folgende Apps haben keine Werbung, waren in Bezug auf diesen Test ohne Befund und scheinen nicht sehr tief in die Systeme einzutauchen:

  1. Norton Antivirus & Sicherheit

Folgende Apps haben im Test angeschlagen:

  1. ESET
  2. Sophos
  3. Kaspersky Mobile Antivirus: AppLock & Web Security (erst im zweiten Anlauf nach 7 Tagen in einer Wiederholung des Tests)
  4. McAffee Mobile Sicherheit (Wegen Werbung aussortiert.)
  5. Anti-virus Dr.Web Light (Wegen Werbung aussortiert.)
  6. 360 Security – Antivirus (Wegen Werbung und massiver Zugriffsrechte aussortiert)

Folgendes ist passiert:

Vor und nach einem Update des Betriebssystem habe ich schlicht das blanke frische System gescannt. Sieben Tage später wiederholt. Und, ich hatte es echt nicht erwartet, die zuletzt genannten SicherheitsApps haben alle angeschlagen. Neben Hinweisen, bspw. dass das letzte Sicherheitsupdate von Android noch nicht eingearbeitet wurde oder einige Datenschutzeinstellungen noch verändert werden müssten, stuften die Apps den SOUNDREKORDER (SoundRecorder.apk) entweder als gefährlich oder direkt als Trojaner ein. Ein Trojaner ab Werk. Der Soundrekorder ist als Systemapp nicht entfernbar. Top. Das freut den Nutzer. 😉

 

 

Der Soundrekorder hat im ulefone S8 folgende Rechte:

(grün sinnvoll / rot macht keinen Sinn)

 

Mikrofon – Audio aufnehmen

Beim Start ausführen

Kann sich selbst starten und verlangsamt das ganze System.

Über andere Apps einblenden

Netzwerkverbindungen abrufen

WLAN-Verbindung herstellen und trennen

WLAN-Verbindungen abrufen

Dauerhaften Broadcast senden

Dateien ohne Benachrichtigung herunterladen

Aktiv Apps abrufen

Auf alle Netzwerke zugreifen

Ruhezustand deaktivieren

Audio-Einstellungen ändern

Systemeinstellungen ändern

SD-Karteninhalte ändern oder löschen

SD-Karteninhalte lesen

Auf den ungefähren Standort zugreifen (netzwerkbasiert)

Auf den genauen Standort zugreifen (GPS)

Telefonstatus und Identität abrufen

Telefonnummern direkt anrufen

Konten auf dem Gerät suchen

SMS senden und abrufen

SMS empfangen

SMS oder MMS lesen

 

Weitere Rechte:

 

android.permission.WRITE_SECURE_SETTINGS

android.permission.MODIFY_PHONE_STATE

android.permission.USE_CREDENTIALS

android.permission.MANAGE_ACCOUNTS

android.permission.AUTHENTICATE_ACCOUNTS

android.permission.READ_LOGS

android.permission.WRITE_SMS

android.permission.UPDATE_APP_OPS_STATS

android.permission.SHUTDOWN

android.permission.LOCAL_MAC_ADDRESS

android.permission.CLEAR_APP_CACHE

android.permission.CLEAR_APP_USER_DATA

android.permission.DEVICE_POWER

android.permission.MOUNT_UNMOUNT_FILESYSTEMS

android.permission.WRITE_MEDIA_STORAGE

 

Für eine App die Audios aufnehmen und abspielen soll, sind die Funktionen doch ein wenig übertrieben. Alle vorhandenen Rechte sind schlicht eine blanke Spionagemöglichkeit gegen den Nutzer des Smartphones. Vollumfänglich.

Der Hersteller hat bis zur Veröffentlichung noch nicht reagiert bzw. konnte ich es noch nicht einarbeiten. Sobald möglich oder eingegangen, werde ich es nachreichen. Falls da überhaupt etwas kommt.

Ich überlege noch das Geld zurückzubuchen und mal bei der Polizei nachzufragen, ob es sich lohnt da was anzustoßen. Aber wahrscheinlich muss ich das Gerät dann abgeben. Und dabei ist es doch soooo schön. 🙂

Tagged , , , , , , , , , ,