2019, Blog, Kenya

Wayne

Technologie hat viele Vorteile, sowohl positive als auch negative. In Kenia gedeiht der Drogenhandel heute durch den Einsatz von elektronischer Kommunikation auf unvorstellbare Weise.

Drogendealer auf erster Ebene nutzen unsere Kommunikationstechnologie, um junge verzweifelte Individuen anzulocken. Das Versprechen sie schnell reich zu machen, verführt. Die Sehnsucht nach einem besseren Leben mit finanzieller Absicherung treibt viele Menschen in die Illegalität.

Ein Beispiel kenne ich persönlich. Ich nenne ihn Wayne. Das ist nicht sein richtiger Name. Er hatte nie einen richtigen Job, keine Ausbildung und hatte schon nach drei Jahren die High School verlassen. Er konsumierte Fernsehserien und spielte Computer.

Eines Tages wurde er von einem einflussreichen Führungsmitgliedes einer Universität angesprochen. Wayne erkannte, dass man ihn längere Zeit beobachtete. Seine Aktivitäten in sozialen Netzwerken waren offen einsehbar und führten den Mann und weitere Kontakte direkt zu ihm. Er passte in das Profil, das kleine Drogendealer heutzutage erfolgreich macht.

Man offerierte ihm die Möglichkeit schnell reich zu werden und Wayne stimmte zu. Aus seiner Situation heraus blieb ihm auch gar nichts anderes übrig. Es war für ihn erstmal nur ein Job.

Wayne ist heute Millionär. Nach kurzer Zeit. Er lockt junge Menschen und Kinder in die Abhängigkeit. Die Ansprache über soziale Netzwerke, gemeinsame Interessen und Sehnsüchten ermöglicht viele Menschen zu manipulieren. Wayne fängt sie und hält sie in einem Ring aus Abhängigkeit, Drogen, kleinen illegalen Geschäften und Kartellen gefangen. Nicht selten sind die schlimmsten Entwicklungen durch Personen im Regierungsapparat gedeckt.

Kenya ist keine afrikanische Ausnahme. Möglichkeiten für ausländische kriminelle Ringe über politische Akteure oder Regierungsebene am Spiel mit Geldwäsche, Schmuggel von gefälschten Produkten und Drogen zu verdienen, sind nicht unbekannt.
Nicht selten verwandeln sich kriminelle Netzwerke später zu politischen Netzwerken, um ihr Geld zu waschen und ihren kranken Reichtum zu beschützen.

Auch Wayne wollte mehr. Er wetteiferte um einen politischen Sitz. Er wollte einen Wahlkreis im kenianischen Parlament vertreten, hatte aber keinen Erfolg. Einige seiner Geschäftspartner sitzen heute im Parlament und vertreten die Interessen von Strukturen die eigentlich bekämpft werden müssten.

 

 

 

Information: Die Person wurde durch Fred interviewt, ist ihm aber auch persönlich bekannt. Der Inhalt der Veröffentlichung wurde aus Sicherheitsgründen abgesprochen.

Tagged , , , , ,