Blog

Windows 10 – Tag 3 (Update 30.08.2015)

So! Eigentlich wollte ich auf die Einstellungsmöglichkeiten eingehen, aber ich wurde abgelenkt. Wovon? Von zu viel Kommunikation. Ein leerer Desktop, ein System, das keinerlei Software des Nutzers aktiv ausführt außer sich selbst, Grafik, Sicherheit etc.! Und was passiert: Ratter! Ratter! Ratter!

Also schauen wir uns an warum das System rattert: Netzwerkkommunikation. Ohne vorgreifen zu wollen, aber ich habe alle Datenschutzeinstellungen so vorgenommen, dass das System nirgends etwas hinsenden soll. Naja. Sollte! 🙂

Die Kommunikation zog sich dann eine Weile. Über 250 Verbindungen zu unterschiedlichen IP-Adressen und Domains wurden stellenweise gleichzeitig aufgebaut. Nach gut drei Tagen gucken, mitlesen und nachverfolgen, denke ich die Liste erstmal so gut wie vollständig zu haben. Stellenweise habe ich im IP-Bereich gleich Blockweise bei mir die Kommunikation gesperrt.

Die Domains und IPs der folgenden Liste werden bei mir jetzt geblockt. Am Firewall/Router! Weil im Browser bspw. bei einem Adblocker etc. bringt das ja nichts. Denn es ist nicht meine Kommunikation.

Die Liste:

65.52.108.116 (Microsoft BingBot – Warum Windows 10 über die svchost.exe zur Suchmaschine telefoniert? Keine Ahnung!)
191.232.139.254 (Microsoft BingBot – Warum Windows 10 über die svchost.exe zur Suchmaschine telefoniert? Keine Ahnung!)
*.akamaitechnologies.com (Vorsicht – Kann Einschränkungen bei Updates und anderen Webangeboten nach sich ziehen.)
*bing* (Als Schlagwort in Domains blockieren. Mir ist das einfach zu viel Gelaber im Netz!)
*.deploy.static.akamaitechnologies.com (Vorsicht – Kann Einschränkungen bei Updates und anderen Webangeboten nach sich ziehen.)
*.llnw.* (Vorsicht – Kann Einschränkungen bei Updates und anderen Webangeboten nach sich ziehen.)
*.llnwd.net (Vorsicht – Kann Einschränkungen bei Updates und anderen Webangeboten nach sich ziehen.)
*.live.com
*.msn.*
*.myhomemsn.com
*.a-msedge.net
104.85.166.*
131.253.61.80
157.56.77.*
ieonline.microsoft.com (Für die Personalisierung von Suchergebnissen … Bäh)

Die meisten IP-Verbindungen betreffen msn, bing oder live. Die Adresse *.windowsupdate.com habe ich nicht blockiert. Updates will ich ja haben. Aber der Rest? Ich habe kein Onlinekonto und plane es nicht. Keine Cloudspeicher, keine Microsoft-Mail-Adresse. Und wie oben erwähnt, habe ich alle Datenschutzeinstellungen so eingestellt, dass nix das System verlassen soll. Aber senden und empfangen tut das System trotzdem irgendwas. Auch die Windows-Suchmaske habe ich auf den lokalen PC eingeschränkt. Trotzdem msnbot-Kommunikation.

Wirklich störend empfinde ich akamai. Dieser Anbieter war für mich beruflich immer die größte Gefahrenquelle. Seit Jahren blocke ich alles was von da kommt. Mit Ausnahme f*c*b**k, weil ich sonst im Garten schlafen muss.

Mal schauen wie sich das Blockieren entwickelt. Wenn es nicht aufhört oder ich Probleme mit dem Betriebssystem bekomme, werde ich mal versuchen in den Inhalt der Kommunikation zu schauen. Ist natürlich aufwendiger.

 

(Update 30.08.2015 – Liste mit IPs und Domains nach mehrwöchigem Mitlesen überarbeitet und gekürzt.)

Tagged , , , , , , , ,